Eierhahn im Kartoffelpüree-Spinat-Bett

Pfanni Rezepte

Rezept Eierhahn im Kartoffelpüree-Spinat-Bett

Witziges Resteessen: Wer hat noch gekochte Eier übrig? Perfekt! Mit unserem Rezept wird daraus im Handumdrehen ein Eierhahn im Kartoffelpüree-Spinat-Bett.

Portionen Schwierigkeitsgrad Zubereitungszeit
für 3 Portionen 20 min

Zutaten

Zubereitung

1. Rahmspinat im Topf oder in der Mikrowelle nach Packunganweisung erhitzen.

2. Inzwischen 350 ml Wasser mit dem Wasserkocher oder im Topf aufkochen. In eine Schüssel geben. 150 ml kalte Milch, Salz und Margarine oder Butter zugeben. Püreeflocken mit einem Kochlöffel einrühren. Kartoffelpüree 1-2 Minuten ruhen lassen.

3. Karotte waschen und schälen. Mit dem Ziseliermesser der Länge nach rundherum einkerben. In Scheiben schneiden. Die nicht für die Hahnenkämme benötigten Scheiben werden zu Blümchen auf der Spinatwiese. Wer kein Ziseliermesser hat, schnitzt mit dem Messer nur die Scheiben für die Kämme. Die Blumen bleiben dann einfach rund.

4. Gekochte Eier mit Hahnenkamm und Pfefferkörnern (oder Nelken) dekorieren. Als Hahn im Kartoffelpüree-Spinat-Bett anrichten.

PFANNI Kartoffel Püree besonders locker

zum Produkt

Tipp

Wer mag, verfeinert den Spinat mit Zwiebelwürfeln. Dafür 1 Zwiebel schälen und fein würfeln. In Margarine oder Butter anschwitzen. Spinat zugeben und erhitzen.