Ente "asiatisch"

Pfanni Rezepte

Rezept Ente "asiatisch"

Bei diesem Rezept wird die Ente "asiatisch" gefüllt - und zwar mit Ingwer, Feigen, Aprikosen und Zitronengras. Asiatisch aromatisch und köstlich.

Portionen Schwierigkeitsgrad Zubereitungszeit
für 4 Portionen 150 min

Zutaten

  • 1 küchenfertige Ente
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • 1 walnussgroßes Stück
  • 150 g getrocknete Feigen
  • 150 g getrocknete Aprikosen
  • 1 Stück Zitronengras
  • Holzspieße oder Küchenfaden
  • 1 Packung PFANNI Kartoffel Knödel der Klassiker halb & halb
  • 1 EL Cashewkerne
  • 2-3 EL Sojasauce
  • 1-2 EL Honig
  • 3 EL MONDAMIN Saucenbinder zum Andicken von dunklen Saucen

Zubereitung

1. Ente innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Ingwer schälen und hacken. Ingwer, 150 g Feigen, 150 g Aprikosen und Zitronengras mischen und damit die Ente füllen. Zunähen oder mit Holzspießchen zustecken.

2. Ente mit der Brust nach unten auf einen Bratrost legen. Boden eines tiefen Backblechs (Fettpfanne) mit Wasser bedecken und unter den Rost schieben. Ente "asiatisch" im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) 40 Minuten braten. Ente umdrehen und weitere ca. 1 Stunde und 20 Minuten braten. Während des Bratens die Ente mehrmals mit Bratenfond begießen. Falls zu wenig Bratenfond abfällt, etwas heißes Wasser nachgießen.

3. Pfanni Knödel in einen Topf mit kaltem, gesalzenem Wasser geben, kurz sprudelnd aufkochen und bei schwacher Hitze 15 Minuten ziehen lassen. Knödel herausnehmen.

4. 1 EL Cashewkerne hacken und mit 2 EL Sojasauce und 1 EL Honig verrühren. 10 Minuten vor Garzeitende Ente damit einstreichen. Ente herausnehmen und warm stellen. Bratenfond entfetten, mit Wasser zu 300 ml Flüssigkeit aufgießen und aufkochen. 3 EL Mondamin Saucenbinder einrühren und 1 Minute kochen lassen. Sauce mit Salz, Pfeffer, Sojasauce und Honig abschmecken. Ente "asiatisch" mit Knödeln, Füllung und Sauce servieren.

PFANNI Kartoffel Knödel der Klassiker halb & halb

zum Produkt

Tipp

Dazu passen Zuckerschoten.